Therapiezentrum Dormagen

reflektorische Atemtherapie


Um Ihren Ansprüchen gerecht zu werden, bilden wir uns in unserem Hause stetig weiter. Somit können wir die reflektorische Atemtherapie in unserem Hause anbieten. Wir behandeln folgendes:



- Atemwegserkrankungen
- Asthma
- COPD in verschiedenen Klassifikationen
- Lungen Emphysem Patienten
- Mukoviszidose



Alle Betroffenen jeden Alters, besonders auch Kinder und junge Erwachsene können durch unser neues Therapieangebot profitieren.


Zur Therapie:


Die Behandlung findet 1x wöchentlich statt. Sie beginnt in der Regel mit einer „heißen Kompresse – ähnlich der heißen Rolle“ – einem warmen Handtuch zur Einstimmung und Entspannung für Sie. Danach folgt die individuelle manuelle Behandlung. Stickbälle werden als Hilfsmittel und als Übungsgerät eingesetzt. Eine „Nachruh-Phase“ rundet am Ende die Behandlung ab. Sie erhalten auch die Aufgabe, Übungen zu Hause durchzuführen und so langfristige Erleichterung im Umgang mit der Krankheit zu erleben.



Bei weiteren Fragen sprechen Sie uns gerne an oder kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Ihre Ansprechpartnerin für die reflektorische Atemtherapie

Katrin Feind
Physiotherapeutin

Fortbildungen in den Bereichen:

- manuelle Lymphdrainage
- manuelle Therapie
- zertifiziertes Curriculum Geriatrie
- Craniomandibuläre Dysfunktion CMD
- Fußreflexzonentherapie
- Medical Taping allgemein
- Fasziendistorsionsmodell FDM nach Stephen Typaldos
- sektorale Heilpraktikerin für Physiotherapie
- reflektorische Atemtherapie

„Meine Arbeit als Physiotherapeutin ist sehr abwechslungsreich, da ich mit vielen verschiedenen Persönlichkeiten zusammen arbeite. Es ist für mich ein positives Erlebnis mit der Arbeit der eigenen Hände und Finger den Patienten den Schmerz zu nehmen. Vorallendingen macht es das Leben des Patienten lebenswerter und alltägliche Einschränkungen werden reduziert.“